emc Marketing

SEO Agentur Wien

Unsere SEO-Leistungen

SEO Optimierung Wien
SEO - Betreuung & Beratung
Google Ads Betreuung
SEO - Analyse
Online Marketing Workshop
SEO Relaunch Begleitung
Content Marketing Agentur Wien
Content Erstellung
SEO Keyword Recherche
Keyword Recherche
SEO Analyse
SEO Workshop

Kundenstimmen

5/5
Dank emc konnten wir unseren Umsatz innerhalb von 3 Monaten verdreifachen. Durch regelmĂ€ĂŸige Beratung, Umsetzung und Optimierungsempfehlungen ging es stetig bergauf!
Mehmet Sarac
GeschĂ€ftsfĂŒhrer Smartambiente
(Onlinemöbelshop NĂŒrnberg)
5/5
Ich arbeite bei vielen Projekten mit emc Marketing zusammen und bin mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Ganz gleich ob Google Ads oder SEO - emc hat wirklich Ahnung von Online Marketing!
Erhan Herzog
GeschĂ€ftsfĂŒhrer SemUp
(Online Marketing Agentur MĂŒnchen)
Online Marketing Agentur in Wien

Warum Wir?

HĂ€ufig gestellte Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung

SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Online-Marketings fĂŒr Websites und Unternehmen und bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter eine bessere Sichtbarkeit, mehr Besucher, eine höhere GlaubwĂŒrdigkeit, ein besseres Nutzererlebnis und langfristigen Erfolg. Unternehmen, die in SEO investieren, können ihre Online-PrĂ€senz stĂ€rken, ihren Kundenstamm erweitern und sind ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus.

Um das Ranking einer Website in Suchmaschinen zu verbessern, sind einige wichtige Schritte erforderlich. Dazu gehören unter anderem die Optimierung der Website fĂŒr relevante Keywords, die Erstellung hochwertiger und relevanter Inhalte, die Verbesserung der Nutzererfahrung, der Aufbau hochwertiger Backlinks, die technische Optimierung der Website und die regelmĂ€ĂŸige Überwachung und Anpassung an die sich Ă€ndernden Algorithmen der Suchmaschinen. Durch eine Kombination dieser Maßnahmen können wir die Sichtbarkeit Ihrer Website erhöhen und Ihr Ranking in den Suchergebnissen verbessern.

Die sorgfĂ€ltige Auswahl der richtigen Keywords fĂŒr SEO ist entscheidend. FĂŒr Google und Ihre Zielgruppe kann es schon von Bedeutung sein, ob Ihr Content auf Singular oder Plural ausgerichtet ist. Als SEO Agentur Wien achten wir darauf, dass die Suchbegriffe sowohl ein ausreichendes Suchvolumen, als auch eine angemessene Wettbewerbssituation aufweisen und zu Ihrer Zielgruppe passen. DarĂŒber hinaus berĂŒcksichtigen wir die Relevanz der Keywords fĂŒr Ihre Website sowie die Suchintention der Nutzer. Bei der Keyword-Recherche verwenden wir Tools wie z.B. den Google Keyword Planner, Sistrix, Google Search Console & answerthepublic.com um die optimalen Keywords fĂŒr Ihre SEO-Strategie zu ermitteln.

Backlinks spielen eine wichtige Rolle bei der SEO-Optimierung. Sie sind externe Links, die von anderen Websites auf Ihre Website verweisen. Backlinks dienen als Vertrauenssignal fĂŒr Suchmaschinen und tragen zur AutoritĂ€t und GlaubwĂŒrdigkeit Ihrer Website bei. Qualitativ hochwertige und relevante Backlinks von vertrauenswĂŒrdigen Quellen können das Ranking Ihrer Website verbessern und den organischen Traffic erhöhen. Eine effektive Backlink-Strategie beinhaltet den Aufbau von qualitativ hochwertigen Backlinks, die Vermeidung von minderwertigen oder Spam-Links und die kontinuierliche Überwachung des Backlink-Profils Ihrer Website.

Die Auswirkungen von SEO-Maßnahmen sind unterschiedlich und es gibt keinen festen Zeitrahmen fĂŒr die Ergebnisse. In der Regel kann es mehrere Wochen oder Monate dauern, bis erste Verbesserungen sichtbar werden. Dies hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren wie der Wettbewerbssituation, dem Umfang der Optimierungen, der QualitĂ€t der Inhalte und der AktualitĂ€t der Suchmaschinenalgorithmen ab. Eine kontinuierliche und langfristige SEO-Strategie ist notwendig, um langfristige und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Geduld und regelmĂ€ĂŸige Erfolgskontrollen sind entscheidend, um den Erfolg der SEO-Maßnahmen zu messen.

Der Erfolg von SEO-Maßnahmen kann auf unterschiedliche Weise gemessen werden. Dazu gehören das Monitoring des Suchmaschinenrankings fĂŒr relevante Keywords, die Analyse des organischen Traffics, die Untersuchung der Verweildauer und der Absprungrate, die Messung der Konversionsrate sowie die Überwachung der QualitĂ€t und Anzahl der Backlinks. Mit Hilfe von Webanalyse-Tools werden diese Kennzahlen erfasst und ausgewertet werden. Eine regelmĂ€ĂŸige ÜberprĂŒfung und Analyse der Daten ermöglicht es, den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung zu bewerten und Anpassungen vorzunehmen, um die Ergebnisse weiter zu verbessern.

Da Google einen betrĂ€chtlichen Marktanteil hat, konzentriert sich die Suchmaschinenoptimierung hĂ€ufig auf den MarktfĂŒhrer und man spricht deshalb auch hĂ€ufig von Google Optimierung. Mehr als 250 verschiedene Ranking-Faktoren bestimmen die Platzierung in den unbezahlten (organischen) Suchergebnissen, je nach Gewichtung. Einige dieser Variablen sind bekannt und beeinflussbar. Es gibt drei verschiedene Aspekte von Suchmaschinenoptimierung:

  • Die HauptaktivitĂ€t der Onpage-Optimierung besteht darin, Texte und Bilder zu optimieren, 
  • Die Offpage-Optimierung zielt darauf ab, andere Websites zu verlinken und Trust ĂŒber andere KanĂ€le aufzubauen.
  • Bei der technischen Suchmaschinenoptimierung werden die Ladezeiten, das HTML und die Core Web Vitals optimiert.

Es ist ratsam, nicht einfach vom eigenen Computer aus zu googeln, um die Position in der Suchmaschine zu testen. Da Google seit geraumer Zeit personalisierte Suchergebnisse anbietet, unterscheidet sich die eigene Suchergebnisseite (SERP) erheblich von dem, was andere Nutzer sehen. Das Ergebnis wird auch vom eigenen Standort, dem verwendeten GerÀt und der Art und Weise beeinflusst, wie man surft. Es ist möglich, diesen Effekt zu reduzieren, indem man die Suchergebnisse in einem Inkognito-Fenster (Chrome), einem privaten Fenster (Firefox) oder einem InPrivate-Fenster (Internet Explorer) eingibt.

SEA ist die Kurzform fĂŒr Search Engine Advertising, was zu deutsch Suchmaschinenwerbung bedeutet. Bei diesem Bereich des Online Marketings geht es um bezahlte Anzeigen, die auf SERPs angezeigt werden. Google positioniert bezahlte Anzeigen oben und unten in den SERPs und verwendet den Begriff „Anzeige“, um sie von anderen Suchergebnissen zu unterscheiden. Außerdem gibt es fĂŒr Online-Shops noch die lukrative Möglichkeit, ĂŒber den Shopping-Tab bezahlte Anzeigen zu schalten.

Die Erstellung einer bezahlten Anzeige ist sehr einfach. Zuerst entscheidet sich der Werbetreibende fĂŒr ein oder mehrere Keywords. Wenn dieses Keyword mit der von Nutzer eingegebenen Suchanfrage ĂŒbereinstimmt oder in enger Beziehung dazu steht, wird die Anzeige ausgelöst. Der Werbetreibende schreibt im Vorfeld passende Werbetexte und wĂ€hlt eine Zielseite aus. Schließlich bestimmt der Werbetreibende ein Tagesbudget fĂŒr seine Kampagnen und gibt ein Gebot ab fĂŒr die jeweiligen Keywords ab, das den höchsten Betrag darstellt, den er fĂŒr einen Klick ausgeben kann. Der Werbetreibende zahlt nur, wenn ein Kunde auf eine Anzeige klickt, nicht, wenn sie nur angezeigt wird.

Eine Auktion findet jedes Mal, wenn ein Benutzer eine Suchanfrage eingibt, bei der bestimmt wird, welche bezahlte Anzeige an erster Stelle, welche an zweiter Stelle und so weiter. Einige Faktoren, darunter ihr Gebot, die QualitÀt des Anzeigentextes und die Zielseite (QualitÀtsfaktor), bestimmen die Position bezahlter Anzeigen.

Auf der anderen Seite bezieht sich SEO auf alle MarketingaktivitÀten, die darauf abzielen, die Position einer Website oder Webseite in den organischen Suchergebnissen zu verbessern. Organische Suchergebnisse sind Ergebnisse, die in SERPS wie Google-Suchergebnissen angezeigt werden und nicht als Werbung markiert sind.

Es gibt mehrere Faktoren, die als „Ranking-Faktoren“ bekannt sind, die entscheiden, ob eine Website in den organischen Suchergebnissen einen hohen oder niedrigen Rang erhĂ€lt. Obwohl Suchmaschinen die Elemente, die ihre Algorithmen verwenden, um Websites zu rangieren, nicht öffentlich preisgeben.

Im digitalen Marketing werden drei Akronyme verwendet: SEO, SEA und SEM. Search Engine Marketing (SEM) umfasst alle MarketingaktivitÀten, die darauf abzielen, die Sichtbarkeit eines Unternehmens oder einer Organisation in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs) zu erhöhen.

Suchmaschinenwerbung bzw. SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization) sind die beiden Teilbereiche von SEM. 

Manchmal wird „SEM“ als Synonym fĂŒr „SEA“ verwendet, wĂ€hrend SEO fĂ€lschlicherweise ignoriert wird. Unserer Meinung nach ist es nicht angemessen, SEO von SEM zu trennen. Obwohl die beiden Marketing-Leistungen unterschiedlich funktionieren, haben sie im Grunde denselben Zweck: ein Unternehmen oder eine Organisation in den SERPs (Search Engine Result Pages) sichtbarer zu machen und Internetnutzer auf die Website eines Unternehmens zu locken.

Kostenloses ErstgesprÀch sichern